Translate

Freitag, 1. März 2013

Magic-Affiliate - wer ist das? Das Erfolgsgeheimnis im Internet

Der Magic-Affiliate Deutschlands

Abonniere diese Magic-Affiliate-Marketing Serie!


Mich persönlich beschäftigen an dieser Stelle 2 brennende Fragen.

1. Wer ist nun der Coach, der Christoph innerhalb von 12 Monaten zu diesem grandiosen Erfolg geführt hat?

Hier wird sie beantwortet: http://mycouponway.org/magic-affiliate/

2. Was beinhaltet das Angebot was heute kommt?

Ok, dazu kann ich ein wenig mehr schreiben. Denn ich habe im Vorfeld mit den 25 Teilnehmern gesprochen, die seit 6 Monaten bei Magic-Affiliate lernen.

Merken Sie? Ich habe lernen geschrieben. Denn eins kann ich hier verraten. Es handelt sich nicht um ein E-Book, es ist kein Videokurs und auch kein DVD-Set.

Es ist ein Schulungsprogramm. Intensiv und mit ständiger Betreuung. Da kann man schon von einer Neuheit sprechen.

Mehr erfahren Sie hier (aber setzen Sie sich dabei): http://mycouponway.org/magic-affiliate/

Und noch etwas kann ich an dieser Stelle versprechen.

Die komplette Technik ist bereits erledigt. Sie müssen keine Ahnung von WordPress, FTP, Datenbank haben. Denn in diesem Schulungsprogramm ist ein “fix und fertiges Nischenprojekt” enthalten. Dazu kommen

- 70 fix und fertig angemeldete und verknüpfte Social-Media Portale

- 2 Live Seminare mit direkten Ansprechpartnern

- Google Analytics und Webmastertools schon eingerichtet

u.v.m.

Sie starten mit den Trainern sofort in effektives Marketing.
Denn auch das ist klar. Mit Marketing wird Geld verdient, und nicht mit der Technik.

Wissen Sie was? Schauen Sie hier selbst, denn die Inhalte sind so enorm viel, das ich an der Stelle sicher noch 296 Zeilen schreiben müsste. Also los geht es hier: http://mycouponway.org/magic-affiliate/

Du brauchst den Magic-Affiliate Coach
Herzliche Grüße,
Krassimir Kosstov

--------------------

PS: Wissen Sie. Ich hasse es zu schreiben “Sie müssen sich beeilen es gibt nur wenige Plätze”. Aber bei diesem Leistungsumfang, und versprechen “3000 Euro in 12 Monaten”, ergibt sich das eigentlich von selbst. Es gibt nur eine kleine Anzahl an Nischenprojekten die verteilt werden.